Deutscher Gewerkschaftsbund

19.03.2019
Internationaler Frauentag 2019 mit Bad Kreuznacher Infomeile für Frauenrechte

Time is now - Frauen gehen voran!

Paritégesetz auch für Rheinland-Pfalz - Absage an überholtes Frauenbild der AfD

Auf Initiative der DGB-Frauen fand am diesjährigen Internationalen Frauentag, dem 8. März, eine Infomeile für Frauenrechte auf dem Salinenplatz in Bad Kreuznach statt, bei der sich insg. 13 Frauengruppen und -verbände präsentierten.

Zentrale Forderung: Ein Parité-Gesetz auch für Rheinland-Pfalz!

Denn Frauen machen zwar die Hälfte der Bevölkerung aus. Aber in den kommunalen Gremien des Landkreises Bad Kreuznach sind sie nur mit 24 % vertreten. Auch die Tatsache, dass es in Bad Kreuznach eine Frau als OB und im Landkreis eine Landrätin gibt, dürfe nicht über dieses Missverhältnis hinwegtäuschen.

Der weibliche Blick fehlt

Die Politik müsse deshalb grundsätzlich für eine gleichberechtigte Teilhabe sorgen, fordern die DGB-Frauen im Landkreis Bad Kreuznach. Ansonsten werden die Interessen der Frauen nicht ausreichend berücksichtigt.

Die Gewerkschafterinnen verweisen auf das neu verabschiedete Parité-Gesetz in Brandenburg, das die Parteien verpflichtet, gleich viele Männer und Frauen aufzustellen. „So eine Verpflichtung brauchen wir auch in Rheinland-Pfalz“, so Rita Schmitt vom DGB. Einige Parteien im Landkreis seien zwar bemüht gewesen, ihre Listen in irgendeiner Form zu quotieren, „…aber von der Hälfte des Himmels sind wir noch weit entfernt“. 100 Jahre nach der Einführung des allgemeinen Frauenwahlrechts sei dies mehr als blamabel.

Motto des Frauentages in KH

Messer

Keine Reduzierung auf Mutterrolle

Eine klare Absage erteilen die Frauen dem Frauenbild der AfD, bei dem Frauen auf ihre Rolle als Mutter und Ehefrau reduziert werden.

„Zur Demokratie gehört zwingend auch ein gleichberechtigtes Frauenbild. Die Reduzierung der Frau auf die Mutterrolle – wie es einige rechte Parteien leider wieder versuchen – lehnen wir Gewerkschafterinnen entschieden ab“, betont Rita Schmitt. Im Jahr der Kommunal- und Europawahl rufen die Frauen im DGB deshalb alle Wahlberechtigten auf, mit ihrer Stimme die demokratischen Kräfte in Europa und in den kommunalen Gremien des Landkreises zu stärken.

Kolleginnen vor dem Glücksrad

Sz Photography

Neben vielen interessanten Infos und Beratungsangeboten hatten die BesucherInnen der Info-Meile auch die Möglichkeit, beim "Quiz zu Frauenrechten – weltweit und in Bad Kreuznach" ihr frauenpolitisches Wissen unter Beweis zu stellen.

Gruppenfoto der Aktiven

Sz Photography

Bei der Aktion „Gesicht zeigen für Frauenrechte“ konnten sich Frauen und Männer vor einer Plakatwand fotografieren lassen.

 

An der Info-Meile beteiligen sich neben den DGB-Frauen folgende Gruppen und Verbände:

Amnesty International Bad Kreuznach, Arbeit und Leben gGmbH, Ditib-Frauengruppe,  Frauen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG), Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Bad Kreuznach, Frauen der Gewerkschaft IG-Metall, Interkultureller Frauentreff Bad Kreuznach, Projekt „Inklusiv Leben Lernen“, Sozialverband VdK e.V, Frauen der Gewerkschaft ver.di, Weißer Ring Außenstelle Bad Kreuznach


Nach oben
DGB-RLP
Kreis- und Stadt­ver­bän­de in der DGB Re­gi­on Rhein­hes­sen-Na­he
Alle Kreis- und Stadtverbände der DGB-Region Rheinhessen-Nahe hier...
zur Webseite …
Logo Mindestlohn Dran bleiben
DGB