Deutscher Gewerkschaftsbund

27.02.2019

Neujahrsempfang des DGB Bad Kreuznach

Forderungen der Arbeitnehmerschaft für die Kommunalwahlen stehen im Mittelpunkt

Über 70 Gäste folgten der Einladung des DGB Bad Kreuznach zu seinem Neujahrsempfang am Freitag, 8. Februar 2019 in das Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Im Mittelspunkt standen die Forderungen des DGB-Kreisverbandes für die Kommunalwahlen im Mai d.J.

 

TN beim Neujahrsempfang

DGB

Ausgangspunkt für die DGB-Forderungen an die künftige Kommunalpolitik waren dabei die Fragen, die die ArbeitnehmerInnen im Kreisgebiet am meisten bewegen, wie z.B.:

Wie erreiche ich meinen Arbeitsplatz? Wo finde ich eine Wohnung, die bezahlbar und auch groß genug ist? Kann ich meine Miete auch noch bezahlen, wenn ich in Rente gehe oder meine Arbeitszeit reduziere? Ist das Internet in meinem Dorf für home-office geeignet? Gibt es genügend Kita- und Schulplätze in der Nähe meiner Wohnung, meines Dorfes? Wie weit ist es bis zum nächsten Arzt oder Krankenhaus?

 

Beachflag mit dem Logo der Kampagne

DGB

Viele Antworten auf diese Fragen werden in den Räten der Städte und Gemeinden sowie im Kreistag mitentschieden.

Selbst Arbeitszeitfragen – eigentlich ein bundespolitisches Thema mit Ausgestaltung in Tarifverträgen – werden durch die Entscheidungen der kommunalen Räte mit beeinflusst, z.B. durch die Genehmigung ausgedehnter Ladenöffnungszeiten und verkaufsoffener Sonntage.

Die Kommunalwahl im Mai 2019 war deshalb auch ein politischer Schwerpunkt beim Neujahrsempfang. Denn in den kommunalen Räten werden Entscheidungen getroffen, die für das tägliche Leben von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern von zentraler Bedeutung sind.

Unter der Überschrift  Stadt.Land.Fair!  präsentierte Rita Schmitt, DGB-Gewerkschaftssekretärin, die Forderungen für die Kommunalwahlen 2019 aus Sicht der örtlichen Arbeitnehmerschaft.

Thementisch Wohnen mit Jürgen Locher

DGB

Im Mittelpunkt standen dabei die vier Themen

  • Bezahlbarer Wohnraum (Themenpate: Jürgen Locher, stellv. DGB-Kreisvors., IG Metall)
  • Mobilität für alle (Themenpate: Torsten Bensing, EVG)
  • Entwicklung der sozialen und wirtschaftlichen Infrastruktur (Themenpate: Michael Simon, DGB-Kreisvors., verdi)
  • Sonntagsschutz (Themenpate: Volker Metzroth, Pressesprecher, verdi)

 

Zu jedem dieser Punkte lud ein Themen-Pate im Anschluss an die Präsentation die Gäste des Neujahrsempfanges zu einem lockeren Austausch an Thementischen ein. Dieses neue Format einer politischen Diskussionsveranstaltung wurde sehr gut angenommen. Die Gäste - darunter zahlreiche KommunalpolitikerInnen aller Parteien - nutzten ausgiebig die Gelegenheit zum inhaltlichen Austausch.

Thementisch Sonntagsschutz

DGB

Thementisch Mobilität

DGB

Michael Simon bei seiner Eröffnungsrede

DGB

Rede von Michael Simon, DGB-Kreisvorsitzender (PDF, 72 kB)

Rede von Michael Simon, DGB-Kreisvorsitzender


Nach oben
DGB-RLP
Kreis- und Stadt­ver­bän­de in der DGB Re­gi­on Rhein­hes­sen-Na­he
Alle Kreis- und Stadtverbände der DGB-Region Rheinhessen-Nahe hier...
zur Webseite …
Logo Mindestlohn Dran bleiben
DGB