Deutscher Gewerkschaftsbund

Veranstaltungsreihe über die Situation von Migrantinnen und Migranten aus Bulgarien und Rumänien

Gekommen, um zu bleiben

Save Me Mainz, Medinetz, NDC und der DGB laden ein.

Die aktuelle Zuwanderung aus den neuen EU-Ländern Bulgarien und Rumänien wird in der Öffentlichkeit zunehmend scharf problematisiert, ohne auf die Personengruppen einzugehen oder strukturelle Probleme in Deutschland aufzuführen. 

Wir wollen die aktuelle Situation kritisch beleuchten und über Schritte zur Verbesserung der Lebenssituation der Zugewanderten sowie zum Abbau von Ressentiments diskutieren. Viele der Migrantinnen und Migranten aus den genannten Herkunftsstaaten sind gut ausgebildet und haben damit erhöhte Chancen auf Integration. Gleichzeitig aber ist ein nicht zu übersehender Teil der Zuwanderinnen und Zuwanderer in Deutschland mit prekären Beschäftigungsverhältnissen konfrontiert. Ihre Arbeitssituation wirkt sich direkt auf ihre Teilhabe- und Integrationschancen auch in Mainz aus. Hinzu kommen Sprachprobleme und Diskriminierungserfahrungen in Deutschland, wie in den Herkunftsstaaten.

 

In der Podiumsdiskussion soll die aktuelle Situation der rumänischen und bulgarischen Zuwanderinnen und Zuwanderer in Mainz kritisch beleuchtet und einen Ausblick auf 2014 gewagt werden, wenn die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt. Wir wollen realistische Schritte zur Verbesserung der bestehenden Verhältnisse sowie zum Abbau von allgegenwärtigen Ressentiments diskutieren.

 

Gekommen, um zu bleiben - mehr Rechte ab 2014?

 

Diskussion

mit

Kurt Merkator, Sozialdezernent der Stadt Mainz

Martin Kehrein,Jobcenter Mainz

Mihai Balan, Europäischer Verein für Wanderarbeiterfragen

Roland Graßhoff, Initiativausschuss für Migrationspolitik

Yanitsa Dimitrova, Deutschlehrerin

 

am Mittwoch, 27.11.2013, 19 Uhr, im DGB-Haus Mainz

Kaiserstr. 26 - 30

 

Eine Veranstaltung von Save Me Mainz, medinetz Mainz, Netzwerk für Demokratie und Courage Rheinland-Pfalz und DGB-Region Rheinhessen-Nahe

 

 

 

vorne

DGB RLP

hinten

DGB RLP


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Verleihung Hans-Böckler-Madaille an Hüseyin Kaya
Unser Kollege Hüseyin Kaya wurde am 15. März 2017 mit der Hans Böckler-Medaille im Rahmen der Ausstellungseröffnung "Vor und nach vielen Jahren", in der Karikaturen von ihm gezeichnet sind, geehrt. weiterlesen …
Pressemeldung
Atypische Beschäftigung im Landkreis steigt. Zunahme besonders bei Teilzeit
Den Lücken in der gesetzlichen Rente kann man privat nicht "hinterhersparen", schon gar nicht in Zeiten niedriger Zinsen und vor dem Hintergrund eines Arbeitsmarktes, der zwar auf den ersten Blick gut dasteht, auf den zweiten Blick aber geprägt wird durch ein hohes Maß an prekärer Beschäftigung, einem riesigen Niedriglohnsektor und weiter zunehmender atypischer Beschäftigung. Letzteres gilt auch für den Rhein-Hunsrück-Kreis, was die neuesten Erhebungen des WSI, ein Institut der Hans-Böckler-Stiftung, belegen. Zur Pressemeldung
Artikel
Was tun damit's nicht brennt? - Vernetzungstreffen für Helfer und Unterstützer der Flüchtlinge in Worms
Der DGB Worms veranstaltet mit dem Helfer- und Unterstützerkreis Asyl u.a. Organisationen am 3. Dezember, um 19 Uhr, in der Jugendherberge Worms, Dechaneigasse 1, ein Vernetzungstreffen für Flüchtlinge in Worms weiterlesen …