Deutscher Gewerkschaftsbund

02.05.2016

1. Mai-Feier in Bad Kreuznach

Demozugspitze der IG Metaller

r.Schmitt

Mehr als 400 Kolleginnen und Kollegen gingen am 1. Mai in Bad Kreuznach für mehr Solidarität auf die Straße

Der 1. Mai startete in Bad Kreuznach auch in diesem Jahr traditionell um 10:30 Uhr mit einer Demonstration ab Bahnhof zum Kornmarkt. Begleitet wurden die 400 Teilnehmenden von Wosnitzas Little Jazzorchestra, das mit mit Swing- und Diexieland-Klängen für gute Stimmung sorgte.

Den Auftakt des Demozuges bildeten die KollegInnen der IG Metall, die aktuell in Tarifauseinandersetzungen stehen und das schlechte Angebot der Arbeitgeber an diesem 1. Mai mit einem Trillerpfeifenkonzert erwiderten.


Wie immer stark präsent, die KollegInnen der Michelin mit dem IG BCE-Mobil und den BCE Fahnen, die den Schluß des Demozuges bildeten. Dazwischen die Fahnen der anderen DGB-Gewerkschaften, der türkischen KollegInnen aus dem Volkskulturhaus, die KAB und die DGB-Frauen mit Sandwichplakaten zum diesjährigen Mai-Motto "Zeit für mehr Solidarität".

Micheliner beim Demozug

r.Schmitt

Auf dem Kornmarkt angekommen, eröffnete der amtierende DGB-Kreisvorsitzende Jürgen Locher die Kundgebung. Er mahnte davor, den Rechtspopulisten auf den Leim zu gehen und forderte mehr Solidarität innerhalb der Gesellschaft ein.

Hauptredner Jürgen Hinzer, ehemaliger Bundesstreikbeauftragter der NGG, stellte die Mitbestimmung in den Mittelpunkt seiner Rede. Leider gebe es auch heute und in Bad Kreuznach immer noch Betriebe, die die Arbeit oder gar Gründung eines Betriebsrates verhinderten. Dabei ist funktionierende Mitbestimmung der Erfolgsfaktor für ein Unternehmen.

DGB-Kreisvorsitzender Jürgen Locher bei der Begrüßung

R.Schmitt

Edgar Brakhuis, 1. Bevollmächtigter der IG Metall, gab einen temperamentvollen Einblick in die aktuellen Tarifauseinandersetzungen. Das miese Angebot der Arbeitgeber beantwortet die IG Metall mit heftigen Warnstreiks auch in und um Bad Kreuznach.

Den Abschluss der Rednerliste bildete Ulrike Blitz, Betriebsratsvorsitzende der Sparkasse Bad Kreuznach und verdi-Ortsverbandsvorsitzende, mit einer kurzen Bewertung des Tarifabschlusses in öffentlichen Dienst.


Musikalisch sorgte während der Kundgebung die Nachwuchsgruppe "Du oder Ett" mit Alicia Dengler, Sabrina Meures und Julia Wiegand für gute Stimmung.

Der Platz war gesäumt mit Info- und Essensständen der Gewerkschaften und befreundeter Verbände, angefangen vom Gesprächskreis "Nachdenkseiten" bis hin zur Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) Bad Kreuznach, ein Partner des DGB in der Bad Kreuznacher Allianz für den freien Sonntag.

Der gut gefüllte Kornmarkt

R.Schmitt

Die jüngeren Kundgebungsteilnehmerinnen

R.Schmitt


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Bildergalerie
Der 1. Mai 2017 in Bildern
Die Aufstellung des Demozuges am Bahnhof begann in strömendem Regen - was die Kolleginnen und Kollegen allerdings nicht abhielt, mit Trommeln und Pfeifen durch die Stadt zum Kornmarkt zu ziehen. zur Fotostrecke …
Artikel
Wir sind viele. Wir sind eins.
Ca. 300 Menschen folgten trotz strömenden Regens am 1. Mai dem Aufruf des DGB, für mehr Gerechtigkeit auf die Straße zu gehen. weiterlesen …
Artikel
Worms steht auf für Menschlichkeit
Unter dem Motto "Worms steht auf für Menschlichkeit" ruft der DGB Worms auch in diesem Jahr wieder auf dem Marktplatz zur Maikundgebung auf weiterlesen …