Deutscher Gewerkschaftsbund

09.05.2018

1. Mai-Motto „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“ erlebbar gemacht

Empfang des DGB zum Tag der Arbeit im Pro-Winzkino in Simmern

Simmern…30 Personen waren der Einladung des DGB-Kreisverbandes Rhein-Hunsrück ins Pro-Winzkino Simmern gefolgt. Aus Anlass des 1. Mai zeigten die Gewerkschafter in Kooperation mit dem Programmkino den Film „Pride“, einen humorvollen britischen Arbeiterfilm über eine Schwulengruppe, die die Minenarbeiter in Wales beim Streiken für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen unterstützt.

„Mit diesem Film haben wir das diesjährige Mai-Motto - Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit – auf eindrucksvolle Weise erlebbar gemacht. Jeder und jede im Saal konnte unmittelbar erleben, wie sich Solidarität und ein respektvoller Umgang mit dem Anderssein von Menschen anfühlt. Keine Rede hätte die Ziele des DGB und seiner Gewerkschaften besser rüberbringen können,“ so Rita Schmitt, DGB-Gewerkschaftssekretärin.

Bei einem Glas Sekt und frischem fluffigem Popcorn kam es beim Empfang des DGB vor dem Film zu anregenden Gesprächen, z.B. mit der Beigeordneten der VG Simmern, Frau Gerlinde Sagel, die als ehemalige Postbotin auch heute noch Gewerkschaftsmitglied ist.

Georg Henschel, Vertreter der Gewerkschaft verdi im DGB-Kreisvorstand, begrüßte die Gäste und nutze die Gelegenheit, seine DGB-Vorstandskollegen aus den acht DGB-Mitgliedsgewerkschaften persönlich vorzustellen. Sie stehen als Ansprechpartner für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Region gerne zur Verfügung.

Mitglieder des DGB-Kreisvorstandes Rhein-Hunsrück (von rechts): Dirk Sitte (GEW, Altlay), Reinhold Rüdesheim (EVG, Niederburg), Bernd Müller (IG BAU, Simmertal), Walter Martin (Gast, IG BAU), Georg Henschel (verdi, Neuerkirch), Rita Sch-mitt (DGB, Mainz), Heinz Braun (IG Metall, Boppard), Marco Schömehl (Gewinner der Verlosung, IG Metall), Güngör Kiraz (IG Metall, Sargenroth).

Mitglieder des DGB-Kreisvorstandes Rhein-Hunsrück (von rechts):
Dirk Sitte (GEW, Altlay), Reinhold Rüdesheim (EVG, Niederburg), Bernd Müller (IG BAU, Simmertal), Walter Martin (Gast, IG BAU), Georg Henschel (verdi, Neuerkirch), Rita Sch-mitt (DGB, Mainz), Heinz Braun (IG Metall, Boppard), Marco Schömehl (Gewinner der Verlosung, IG Metall), Güngör Kiraz (IG Metall, Sargenroth).
DGB

Rita Schmitt: „Unsere Gäste an diesem Abend fanden die Idee gut, den Tag der Arbeit mal ganz anders zu begehen. Er soll nicht nur Feier- und Wandertag sein, sondern auch - der Entstehung gemäß - seinen politischen Charakter behalten.“ Dies sei dem DGB und dem Pro-Winzkino mit dieser Veranstaltung gelungen, so die Rückmeldungen der Kinobesucher.

Aufgrund dieser positiven Erfahrung soll auch die Kooperation mit dem Programmkino in Zukunft fortgesetzt werden, waren sich die Mitglieder des DGB-Kreisvorstandes und Klaus Endres vom Pro-Winzkino einig.

 

Hinweis zur Marx-Reihe im Pro-Winzkino

siehe dazu auch die Veranstaltungsreihe des Pro-Winzkinos zum 200. Geburtstag von Karl Marx unter www.pro-winzkino.de Pro-Winzkino Simmern


Nach oben