Deutscher Gewerkschaftsbund

24.03.2016

Spanien nach der Wahl: Aussichten, Risiken und Nebenwirkungen...

Logo Podemos

Podemos

Spanien nach der Wahl


 

Aussichten, Risiken und Nebenwirkungen

Vortrag und Diskussion mit Hermann Mahler am Dienstag 05. April 2016 19:00 Mainz DGB Haus in Zusammenarbeit mit dem DGB Stadverband Mainz

Bei den Wahlen vom 20. Dezember in Spanien, haben die beiden seit Jahrzehnten regierenden Parteien PP und PSOE massive Verluste erlitten. Eindeutiger Wahlsieger war die noch junge Partei Podemos, gemeinsam mit verschiedenen regionalen Bündnissen. Unabhängig davon, wie die zukünftige spanische Regierung zusammengesetzt sein wird oder ob es aufgrund des schwierigen Wahlergebnisses sogar zu Neuwahlen kommt, die Entwicklung der sozialen Bewegungen seit den Platzbesetzungen durch 15 M im Jahr 2011 und von Podemos seit 2014, hat das spanische Zweiparteiensystem erschüttert. Die Perspektiven für demokratische Erneuerungen und für eine andere Sozial- und Wirtschaftspolitik, nach den Jahren eines harten Austeritätskurses, scheinen deutlich verbessert zu sein. Wie kam es zu dieser Entwicklung? Welche Möglichkeiten und Grenzen zeichnen sich ab? Wie geht es weiter mit dem schwierigen Verhältnis zwischen sozialen Bewegungen und dem teilweise als autoritär empfundenen Verhalten der Führung von Podemos? Was hat es mit der Autonomiefrage in einigen Regionen auf sich? Hat die spanische Reformbewegung angesichts der Erfahrungen in Griechenland überhaupt eine realistische Chance?

... Diese und andere damit zusammenhängende Fragen wird Hermann Mahler in seinem Vortrag behandeln ...

Foto Hermann Mahler

Hermann Mahler

Hermann Mahler ist Mitglied im KoKreis von attac, seine Themenschwerpunkte sind die Eurokrise und die Wachstumskritik. Die poiltische und gesellschaftliche Entwicklung in Spanien verfolgt er seit Mitte der 1970er Jahre, die jüngeren politischen Prozesse hat er auch im attac-Theorie-Blog dargestellt.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Michael Simon an der Spitze des DGB-Kreises bestätigt.
Nach Ablauf der vierjährigen Amtsperiode des Kreisvorstands trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedsgewerkschaften des DGB im Kreis Bad Kreuznach am 20. Juni zur Konstituierung des Gremiums für die nächsten vier Jahre. Michael Simon (ver.di) wurde einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt, ebenso sein Stellvertreter Jürgen Lochen (IG Metall). weiterlesen …
Artikel
Politik konkret - ArbeitnehmerInnen fragen nach
Am Mittwoch, 22. Februar 2017, laden DGB und IG Metall Bad Kreuznach um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr) zu einer Podiumsdiskussion mit den Kandidatinnen zur Landratswahl ins Brauwerk, Saline Karlshalle 11, 55543 Bad Kreuznach ein. weiterlesen …
Artikel
Nachbericht zur Kandidatenbefragung
Am 20. Februar führte der DGB Stadtverband Worms eine Befragung der Kandidaten für die Landtagswahl in Worms durch. Hier der ausführliche Bericht. weiterlesen …