Deutscher Gewerkschaftsbund

12.10.2015

Ausstellung "Trotz alledem!"

Porträts und Biografien von Frauen im antifaschistischen Widerstand 1933-1945

Die DGB-Frauen im Raum Bad Kreuznach, die Kreisverwaltung Bad Kreuznach und der VVN Kreisverband Bad Kreuznach haben das Projekt „Trotz alledem! Ein Porträt des antifaschistischen Widerstandes 1933 – 1945“ nach Bad Kreuznach geholt.

In Bad Kreuznach werden innerhalb des Projektes dabei die Frauen in den Vordergrund gestellt, denn sie spielten im antifaschistischen Widerstand oft eine tragende Rolle, die sich jedoch in den Geschichtsbüchern selten wiederfindet.

Im Rahmen einer Ausstellung werden deshalb 23 Porträts und Biografien von Frauen aus Rheinhessen und dem Rhein-Main-Gebiet präsentiert. Auch vier Frauen aus Bad Kreuznach sind dabei, die sich auf verschiedene Weise dem Faschismus entgegenstellten. Es handelt sich um die Arbeiterin Toni Frommke, die Schulrektorin Lina Hilger, die Angestellte Hildegard Schäfer und um Juliana Salzmann, die nach ihrer Flucht nach Paris den dortigen Widerstand unterstützte.

Der Mainzer Künstler Thilo Weckmüller hat die Porträts in Linoldruck mit verlorener Form hergestellt. In biografischen Skizzen werden die Frauen und ihre Rolle im Kampf gegen den Faschismus vorgestellt.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 27. Oktober um 18.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr) in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach, Salinenstraße 47, Sitzungssaal 1. OG, statt.

Im Rahmen der Ausstellung wird am Donnerstag, 12. November 2015, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr), in der Kreisverwaltung der Film „Die Frauen von Ravensbrück“ gezeigt. Im Anschluss daran werden Frauen des Hunsrücker Freundinnenkreises der Ravensbrückerinnen für Gespräche zur Verfügung stehen.  

Für die Schulen im Landkreis werden Führungen für Schulklassen angeboten.

Alle weiteren Infos zum Rahmenprogramm und zu den Besichtigungszeiten sind dem Flyer zu entnehmen

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB KV Alzey - Worms unterstützt Stolperstein Aktion
Vor 75 Jahren wurden die letzten 40 Alzeyerinnen und Alzeyer jüdischen Glaubens deportiert. weiterlesen …
Artikel
Lesung aus Briefen von Clara Zetkin während des Ersten Weltkriegs
Am Mittwoch, 6. April 2016, ab 19.00 Uhr, luden die DGB-Frauen Bad Kreuznach gemeinsam mit der Stadtbibliothek, der Rosa-Luxemburg-Stiftung RLP und der Jenny-Marx-Gesellschaft ein zu einer Lesung mit Marga Voigt, die aus Briefen von Clara Zetkin ...... weiterlesen …
Artikel
Vortrag über den Rechtsruck in der Politik
Der Soziologe Andreas Kemper spricht am 18. Dezember, dem Tag der Migration, um 18 Uhr im Julius-Lehlbach Haus des DGB in Mainz über die Ursachen des Rechtsrucks in der politischen Landschaft exemplarisch anhand von AfD und ALFA in Rheinland-Pfalz. weiterlesen …