Deutscher Gewerkschaftsbund

09.03.2016

Wir sitzen alle in einem Boot

Logo Allianz freier Sonntag

Allianz freier Sonntag

Bad Kreuznach hat einiges zu bieten. Zum Beispiel: Die Nahe! Wie eine Lebensader zieht sich der Fluss durch Stadt und Land. Und weil besondere Beratungen manchmal besondere Orte brauchen, luden wir zum Gespräch auf den Wellen der Nahe. Es ging um ein Thema, das in unserer Stadt Wellen schlug und immer noch schlägt:

Allianz RLP

Allianz RLP

Sollen die Geschäfte in Bad Kreuznach an vier Sonntagen im Jahr geöffnet sein? Braucht eine Stadt, um attraktiv zu sein, diese Ausweitung der regulären Öffnungszeiten? Wie kann die unterschiedliche Interessenlage von Kirchen und ArbeitnehmerInnen einerseits und GeschäftsinhaberInnen andererseits so diskutiert werden, dass das Ergebnis dem Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger dient?

LOGO ACK KH

ACK KH

Das sind Fragen, die nicht nur vor Ort in Bad Kreuznach, sondern auch auf Landesebene von Bedeutung sind und diskutiert werden müssen. Deshalb wollten wir sowohl mit VertreterInnen unserer Stadt als auch mit relevanten Persönlichkeiten aus der Landespolitik darüber ins Gespräch kommen.

 

 

 

 

DGB KH

DGB KH

Die Allianz für den freien Sonntag Bad Kreuznach lud daher zusammen mit der Allianz für den freien Sonntag Rheinland-Pfalz zu einer gemeinsamen Bootsfahrt ein.

Wir baten an Bord:

- die Oberbürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach,

- Vertreter von Pro City

- und KandidatInnen zur Landtagswahl aus dem Wahlkreis Bad Kreuznach (SPD, CDU, Grüne, Linke, FDP)

  

 

KAB

KAB

am Donnerstag, 3. März 2016

von 15.30 bis 16.30 Uhr

Treffpunkt: Anlegeplatz an der Alten Brücke, Bad Kreuznach. 

 

Wir wählten für unsere Begegnung den 3. März aus Gründen der Tradition, deren Pflege in unserer Stadt wichtig ist: Am 3. März 321 erließ Kaiser Konstantin bekanntlich das Gesetz, durch das die Arbeitsruhe am Sonntag als Verpflichtung für das gesamte Reich erhoben wurde. Aus christlich-sozialem Engagement und im Hinblick auf die historischen Wurzeln der keltisch-römischen Stadt Cruciniacum freuen wir uns auf ein anregendes Gespräch!

Es baten an Bord:

Pfarrerin Susanne Storck, Vorsitzende der ACK Bad Kreuznach

Pfarrer Dr. Claus Clausen, Ev. Kirchengemeinde Bad Kreuznach

Volker Metzroth, DGB-Kreisvorstand

Manfred Thesing, Sprecher der Allianz für den freien Sonntag Rheinland-Pfalz

Hans Kroha, ver.di Landesfachbereichsleiter Handel RLP/Saarland

Pfarrer Dr. Ralf Stroh vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN

 

Von den Eingeladenen nahmen an der Bootsfahrt teil:

Michael Simon, SPD-Direktkandidat

Bettina Dickes, CDU-Direktkandidatin in Vertretung für Julia Klöckner

Gerlinde Huppert-Pilarski, Direktkandidatin von Bündnis90/Die Grünen

Jörg Lohbach, Direktkandidat der Partei Die Linke

Birgit Ensminger-Busse, FDP-Direktkandidatin.

 

Die ebenfalls eingeladene Oberbürgermeisterin von Bad Kreuznach sowie die Werbegemeinschaft Pro City sagten ihre Teilnahme leider ab.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Sonntagsallianz fordert von OB und Stadtrat: Keine verkaufsoffenen Sonntage in 2018
Am Sonntag, dem 29. Oktober 2017, schlugen Mitglieder der lokalen Allianz für den freien Sonntag Bad Kreuznach 7 Thesen für den Sonntag als allgemeinen Ruhetag an der Heilig-Kreuz-Kirche in Bad Kreuznach an. Die zentrale Forderung: Keine verkaufsoffenen Sonntage in 2018. weiterlesen …
Artikel
Für eine menschenwürdige Arbeit
Vertreterinnen und Vertreter der DGB Region Rheinhessen - Nahe und seiner Mitgliedsgewerkschaften und der Evangelischen Kirche in Rheinhessen tauschten sich zum ersten Mal in Mainz über aktuelle Entwicklungen in der Arbeitswelt aus. Mitte Januar stand die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Arbeits- und Lebenswelt auf der Agenda. weiterlesen …
Artikel
Sonntagsallianz protestiert gegen Shoppen am Weißen Sonntag
Die Allianz für den freien Sonntag - bestehend aus DGB, ACK und KAB - protestierten am Sonntag, dem 3. April 2016, erneut gegen die Öffnung der Geschäfte an einem Sonntag - noch dazu an dem "Weißen Sonntag" weiterlesen …