Deutscher Gewerkschaftsbund

31.05.2016

Umfrage zur Situation studentischer Hilfskräfte an der Uni Mainz

Vorlesungssaal

DGB / Simone M. Neumann

Die DGB Hochschulgruppe hat im Frühjahr 2016 eine Umfrage unter den studentischen Hilfskräften durchgeführt um mehr über ihre Arbeitsbedingungen zu erfahren.

Die Ergebnisse werden am 22.6.2016 in HS 13 (Forum) um 18 Uhr an der Universität Mainz vorgestellt.

Ebenfalls anwesend wird die Hilfskraft Iniative aus Frankfurt sein, welche schon länger daran arbeitet, einen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte an der Universität in Frankfurt durchzusetzen. Diese wird von ihrer Ausgangssituation, ihren Erfolgen und weiteren Planungen erzählen.

Mitveranstalter sind der Arbeitskreis Hiwi und der AstA der Universität Mainz.

 

Kontakt zur DGB Hochschulgrupe Mainz: https://www.facebook.com/sawmainz   

Homepage Hilfskraftinitiative Frankfurt: http://hiwis.tmblr.com

Facebook Hilfskraftinitiative Frankfurt: https://fb.com/hilfskraftiniffm    

Kontakt zum Arbeitskreis Hiwi Mainz: https://www.blogs.uni-mainz.de/asta/arbeitskreis-wissenschaftliche-hilfskraefte/  

 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Für eine menschenwürdige Arbeit
Vertreterinnen und Vertreter der DGB Region Rheinhessen - Nahe und seiner Mitgliedsgewerkschaften und der Evangelischen Kirche in Rheinhessen tauschten sich zum ersten Mal in Mainz über aktuelle Entwicklungen in der Arbeitswelt aus. Mitte Januar stand die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Arbeits- und Lebenswelt auf der Agenda. weiterlesen …
Pressemeldung
Atypische Beschäftigung im Landkreis steigt. Zunahme besonders bei Teilzeit
Den Lücken in der gesetzlichen Rente kann man privat nicht "hinterhersparen", schon gar nicht in Zeiten niedriger Zinsen und vor dem Hintergrund eines Arbeitsmarktes, der zwar auf den ersten Blick gut dasteht, auf den zweiten Blick aber geprägt wird durch ein hohes Maß an prekärer Beschäftigung, einem riesigen Niedriglohnsektor und weiter zunehmender atypischer Beschäftigung. Letzteres gilt auch für den Rhein-Hunsrück-Kreis, was die neuesten Erhebungen des WSI, ein Institut der Hans-Böckler-Stiftung, belegen. Zur Pressemeldung
Artikel
Sonntagsallianz protestiert gegen Shoppen am Weißen Sonntag
Die Allianz für den freien Sonntag - bestehend aus DGB, ACK und KAB - protestierten am Sonntag, dem 3. April 2016, erneut gegen die Öffnung der Geschäfte an einem Sonntag - noch dazu an dem "Weißen Sonntag" weiterlesen …