Deutscher Gewerkschaftsbund

25.09.2017
Gedenkgang zu den Alzeyer Stolpersteinen

DGB KV Alzey - Worms unterstützt Stolperstein Aktion

Vor 75 Jahren, am 23./24. September 1942 wurden die letzten 40 Alzeyerinnen und Alzeyer jüdischen Glaubens deportiert. Vor diesem Hintergrund hat sich der DGB Kreisverband Alzey - Worms an der Aktion beteiligt, Stolpersteine zu säubern. Die Aktion geht auf die Initiative von Renate Rosenau vom Verein "Juden im Alzeyer Land" zurück. Am Samstag, 24. September wurden durch die Kolleginnen und Kollegen des DGB Kreisverband Alzey - Worms 15 Stolpersteine gesäubert, die vor den Häusern liegen, in denen die deportierten Jüd*innen freiwillig wohnten. Gerade im Kontext der Bundestagwahlen war es dem Kreisverband wichtig, auf dieses Ereignis hinzuweisen. "Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen".

 

Bild

Theo Schultheis

Bild 2

Theo Schultheis

Bild 3

Theo Schultheis

Bild 4

Theo Schultheis

Bild 5

Theo Schultheis

Bild 6

Theo Schultheis


Nach oben